Referenzen

Referenzen

Wir erstellen für eine Vielzahl an Unternehmen Sanierungsgutachten, deren Umsetzung wir aktiv begleiten. Wir arbeiten für Unternehmen aus folgenden Branchen:

Druckindustrie / Leistungsbereich Marketing- und Vertriebsberatung

Inhabergeführtes mittelständisches Unternehmen in Süddeutschland mit 120 Mitarbeitern

Ausgangslage:

Der immer stärker werdende Wettbewerbsdruck und die schwindenden Differenzierungs-möglichkeiten erforderten eine Neuausrichtung der Verkaufs-
prozesse.

Aufgabenstellung:

Der Verkaufsinnendienst musste von einer reaktiven Abwicklungs-
einheit zu einer proaktiven Verkaufseinheit neu ausgerichtet werden, damit der Außendienst seinen Schwerpunkt auf die strategisch wichtigen Kunden legen konnte.

Kundennutzen:

Alle relevanten Informationen zum Kunden werden dokumentiert und ausgetauscht. Der Innendienst versteht sich nicht mehr als Abwicklungseinheit und unterstützt den Außendienst in der Kunden-
betreuung.

Druckindustrie

Umsetzung:

Ein Key Account Management wurde eingeführt. Der Außendienst wurde in seiner neuen Rolle als Key Account Manager geschult und der Innendienst wurde auf seine neue Aufgabe durch Schulungsmaßnahmen und Workshops vorbereitet.

Kunststoffverarbeitung / Leistungsbereich Marketing- und Vertriebsberatung

Inhabergeführtes mittelständisches Unternehmen mit über 300 Mitarbeitern in Oberfranken

Ausgangslage:

Die Bearbeitung der strategischen Kunden war unzureichend. Die Konzentration lag auf einem einzigen Großkunden. Die Abhängigkeit von diesem musste minimiert werden.

Aufgabenstellung:

Strategische Geschäfts-
entwicklung der Key Account Kunden, um diese langfristig an das Unternehmen zu binden. Es sollte ein relevanter Wettbewerbs-
vorteil generiert werden.

Kundennutzen:

Das Key Account Management wurde ausgebaut und die Abhängigkeit von einem einzigen Großkunden minimiert.

Kunststoffindustrie

Umsetzung:

Der Key Account Plan als systematisches Tool wurde eingeführt. Mit diesem Werkzeug setzt sich der Key Account Manager mit dem Marktumfeld und den Wettbewerbern seines Kunden auseinander. Daraus können Geschäftspotenziale entwickelt werden.

Metallbearbeitung / Leistungsbereich Marketing- und Vertriebsberatung

Mittelständisches Unternehmen mit 70 Mitarbeitern am Fuße der schwäbischen Alb

Ausgangslage:

Aufgrund eines massiven Umsatzeinbruches musste die Verkaufsstrategie grundlegend überarbeitet werden.

Metallindustrie

Umsetzung:

Die strategische und systematische Kundenanalyse wurde eingeführt. Ein Idealkundenprofil wurde erstellt und der individuelle Nutzen herausgearbeitet. Es entstand ein klares Bild über die Kundenstruktur und der Fokus der Bearbeitung wurde festgelegt. Ein CRM System wurde eingeführt.

Aufgabenstellung:

Neuausrichtung der Vertriebs-
organisation und Installation des Verkaufsprozesses im Sinne einer aktiven Verkaufsarbeit.

Kundennutzen:

Die Prozessqualität im Verkauf führte zu einem Wettbewerbs-
vorteil. Durch das CRM sind die Verkaufsmitarbeiter über die Aktivitäten informiert. Der Geschäftsführer hat die aktuellen Verkaufschancen, die Angebote und Umsatzentwicklungen der Kunden jederzeit im Blick.

Privatschule / Leistungsbereich Unternehmenssteuerung

Gymnasium, Realschule und Internat mit ca. 200 Schülern, in privater Trägerschaft in Niedersachsen

Ausgangslage:

Stark rückläufige Schülerzahlen und vor allem die Einführung von G8 versetzten die Privatschule in eine Liquiditätskrise. Die Schule konnte die gewährten Eltern-
darlehen nicht zurückzahlen.

Aufgabenstellung:

Erstellung eines Sanierungs-
gutachtens in Anlehnung an den IDW S6 Standard.

Kundennutzen:

Der Schule konnte eine positive Fortführungsprognose ausgestellt werden. Die Privatschule konnte für die Zukunft fit und wieder attraktiv gemacht werden.

Privatschule

Umsetzung:

Die Ergebnisentwicklung wurde
in eine integrierte Unternehmens-
planung prognostiziert. Der Finanzbedarf und die geplanten Maßnahmen wurden aufgezeigt. Der Planungszeitraum wurde von
3 Schuljahren auf Monatsbasis erstellt.

Lebensmittelindustrie / Leistungsbereich Unternehmenssteuerung

Inhabergeführter, international agierender Fleisch- und Wurstwarenhersteller in Niedersachsen mit 230 Mitarbeitern

Ausgangslage:

Die Geschäftsleitung musste zeitnah mit allen relevanten Informationen zur Steuerung aller Unternehmensbereiche und Schwestergesellschaften ausgestattet werden, um Transparenz für die Unternehmensentwicklung zu erhalten.

Aufgabenstellung:

Neuaufbau eines Management-Informationssystems mit Anbindung an die vorhandene PPS-Software. Einführung einer Controlling Software mit integrierter Planungsrechnung sowie die Professionalisierung der Kosten- und Leistungsrechnung.

Kundennutzen:

Die Transparenz der Unternehmens-
zahlen wurde deutlich erhöht. Für die Kreditgeber sind zuverlässige Zahlen vorhanden. Abweichungen können rechtzeitig erkannt und Gegenmaßnahmen eingeleitet werden.

Umsetzung:

Eine integrierte Unternehmens-
planung für drei Geschäftsjahre wurde gemeinsam erarbeitet und in der Planungssoftware monatlich dargestellt. Aus der Fibu wurden monatlich die Ist-Daten übernommen und ein Reporting für die Banken und Gesellschafter einschließlich Abweichungs-
analyse erstellt. Dies erfolgte je Unternehmensbereich und auf Gruppenebene konsolidiert.

Lebensmittelindustrie

Automobilzulieferindustrie / Leistungsbereich Unternehmenssteuerung

Inhabergeführtes Unternehmen mit 100 Mitarbeitern in Baden-Württemberg

Ausgangslage:

Die Unternehmensplanung basierte auf Excel und wurde sehr einfach gehalten. Die Erwartungen der Kreditgeber wurden damit nicht erfüllt.

Automobilzulieferindustrie

Umsetzung:

Die Unternehmensplanung wurde von Grund auf neu in einer Planungssoftware konzipiert. Ein Kennzahlensystem wurde abgebildet, das der Geschäfts-
führung – jederzeit verfügbar – die wesentlichen Daten zur Unternehmenssteuerung widerspiegelt.

Aufgabenstellung:

Die Kreditgeber forderten eine Planung der einzelnen Firmen und eine konsolidierte Darstellung.

Kundennutzen:

Die Werte der integrierten Planung können monatlich den Ist-Werten gegenübergestellt werden und das Reporting steht den Stakeholdern zeitnah zur Verfügung. Das Vertrauen zu den Kreditgebern wurde wieder hergestellt.